Der Arbeitseinsatz am Samstag, den 22. September …


… ist bereits beendet. Vielen Dank allen Teilnehmern!

>> Folgendes stand auf dem Programm:

Alle Mitglieder unseres Vereins treffen sich zum geplanten Arbeitseinsatz auf unserem Vereinsgelände.
Wir versammeln uns zu Aufräumarbeiten und Weiterem am Samstag, den 22. September, um 9 Uhr an der Fischerhütte. Bitte Kneifzangen, Seitenschneider und Astscheren mitbringen. Die Arbeiten werden etwa 3 Stunden dauern.

Der Vorstand bittet um vollständiges Erscheinen …
 

***

Unser Familientag, am Samstag, den 01. September …


… ist bereits beendet und hatte folgendes Programm:

Die Mitglieder unseres Vereins, nebst Partnern und Gästen, treffen sich zum diesjährigen Familientag an der Fischerhütte.
Wir versammeln uns ab 15:00 Uhr, bei voraussichtlich gutem Wetter, um mit Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Und bei der immer noch – wegen der Umlage – ausgelassenen Stimmung des Kassierers, wird das eine oder andere Leckerli vom Grill bereit gehalten, während in der Beke gekühlte Getränke warten.

Der Vorstand wünscht allen Teilnehmern eine entspannte und vergnügliche Feier!
 

***

Fischdiebstahl …

rute… ist kein Kavaliersdelikt sondern, wie es der Name schon sagt, schlichtweg Diebstahl von Eigentum. Gestohlen wird der Vereinsmitglieder investiertes Geld und die Zeit, die zur Pflege der Gewässer aufgebracht wird.

Es handelt sich dabei um den Straftatbestand der Fischwilderei nach § 293 des deutschen Strafgesetzbuches bzw. um Diebstahl nach § 242 StGB, der mit bis zu 5.000,- Euro geahndet werden kann.

Auf unserem Vereinsgelände, am Hammer, sind wieder vermehrt behelfsmäßige ‘Angelruten’ zu finden, die an den Rändern des Geländes, nahe des Bekeufers, unter Hecken oder Bäumen im Grün versteckt sind.

Den Dieben, die solchermaßen ihre Straftaten vorbereiten, sei versichert, dass jeder festgestellte Versuch, Fische stehlen zu wollen, ohne Ausnahme zur Anzeige gebracht wird. Das betrifft die von uns gepachtete Bekestrecke sowie die Teiche unseres Angelvereins.

Die Gefahr ist beseitigt …

Entwurzelt

Ein Überbleibsel von Friederike auf 10:15 Uhr, über unseren Köpfen

Dicht am Wasser

So dicht am Wasser hatte der Baum keinen Halt

Sicherheitsgitter

Eine Baumkrone liegt auf dem Gitter des Bekezulaufs

… und dafür geht ein großer Dank an alle Beteiligten, die das so rasch möglich gemacht  haben.

Friederike, der letzte Sturm in NRW, hat einige Andenken hinterlassen, die bei der entstandenen Menge von Bruchholz noch nicht alle beseitigt werden konnten.

Unser Bürgermeister Hans Jürgen Wessels und die Firma Scheipers haben rasch gehandelt, um uns die Arbeit an den Aufzuchtteichen zu ermögliche. Denn über unseren Köpfen hätte ansonsten ein entwurzelter Baum, so in Lage 10:15 Uhr, bei der Arbeit über unseren Köpfen geschwebt. Vielleicht war es aber auch schon 5 Minuten vor 12.

Ein weiterer Baum liegt auf dem Schutzgitter des Bekezulaufs für die Wasserversorgung unserer Teiche.  Dieses Problem ist allerdings noch nicht akut. Es reicht, wenn das Geäst im September, vor dem Laubfall beseitigt wird.

Auf der Strecke gegenüber der Kläranlage ist darüber hinaus noch einiges an Gehölz aus der Beke zu holen. Hier müssen wir bei den nächsten ad hoc Einsätzen, deren Termine rechtzeitig bekannt gegeben werden, Aufräumarbeit leisten.

Toi, toi, toi …

… bis jetzt, etwa ein halbes Jahr nach den letzten Reparaturarbeiten, scheint sich der Wasserstand im Angelteich weiterhin stabil zu halten.

Zwar darf man davon ausgehen, dass irgendwann weitere Arbeiten am Schwalgloch notwendig werden … aber erst einmal ist Pause … und wir können auf unsere gelungene Arbeit vom November letzten Jahres zurück blicken.

abends

Hier läuft das Wasser weg, wie durch einen Gulli …

abends

… und alles von älteren Reparaturen muss beseitigt werden …

abends

… bis das Loch sauber ist und vollständig frei liegt.

abends

Dann wird Lehm aufgefüllt.

  • abends

    Das Zeug ist derart zäh, dass es ohne Minibagger nicht geht.

  • abends

    Selbst mit Maschinenhilfe ist noch Handarbeit nötig, weil der klebrige Lehm nicht von allein aus der Schaufel fällt.

    abends

    Nach einiger Schufterei ist der Lehm-Container leer …

    abends

    … und das Loch geschlossen.

    abends

    Alles noch sauber machen, dann ist endlich Feierabend …

    abends

    … und der Teich kann zu seinem ursprünglichen Zustand zurück kehren;

    Es hat sich nach allen bisherigen Arbeiten offensichtlich gezeigt, dass der hier verwendete, pure, zähe und klebrige Lehm das unübertroffene Dichtmittel für unseren Teich ist.

    Petri Heil!

    alfons_megaforelleEin solcher Fang, wie der von gestern, dem 03. Juni 2018, geht nicht alle Tage an den Haken. Weil

    1. Fische nicht dumm sind und
    2. Angler aber auch nicht

    Wie es scheint, ist diese Regenbogenforelle, mit einer Länge von 49 cm und einem Gewicht von 1.370 gr, der wohl bisher größte Fang aus unserem Angelteich.

    Dazu sei dem Fischersmann, unserem Alfons, begeistert gratuliert.

    Petri Heil!

    Unsere Internetseite …

    … wurde ein wenig überarbeitet, da das alte Design auf mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets u.a. nicht immer korrekt dargestellt wurde.

    In der Hoffnung, dass die Fehler nun beseitigt worden sind, sei allen Nutzern viel Spass mit dem neuen Erscheinungsbild gewünscht …

    (Und sollte dennoch der Fehlerteufel irgendwo noch sein Unwesen treiben, sind entsprechende Rückmeldungen sehr willkommen …)

    Angelverein Altenbeken 1977 e.V.
    Der Vorstand

    AvA Logo neu ev kl

    Der Fischereiverband OWL informiert …

    … über die Lippe, die vom Deutschen Angelfischerverband e. V. und den NaturFreunden Deutschlands e. V. zur Flusslandschaft des Jahres 2018/19 gewählt worden ist. Jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement der Angler und Bemühungen von Behörden und zahlreichen weiteren Beteiligten wurden mit dieser Auszeichnung belohnt. Aus dem ehemaligen Industriefluss ist in weiten Teilen wieder ein naturnahes Fließgewässer mit sauberem Wasser geworden … (mehr)

    die_lippe

    Ferner war einer Pressemitteilung vom Dezember 2017 zu entnehmen, dass der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V. seit einem Jahr ein Großprojekt zum Fischbestand der Lippe leitet, welches aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds finanziert ist. Im Rahmen dieses Projektes fanden in diesem Jahr umfangreiche Elektrobefischungen entlang der gesamten Lippe statt. Zusätzlich durchgeführte Nachtbefischungen erwiesen sich als besonders interessant und offenbarten neben der erwarteten Fischfauna auch einen Lachs … (mehr)

    (Quelle: Internet-Veröffentlichung des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e.V. vom Mai 2018, s. dort)

    Das Teich- und Beke-Angeln am Samstag, den 12. Mai …


    … ist bereits beendet und hatte folgendes Programm:

    Die aktiven Mitglieder treffen sich zum gemeinschaftlichen Teich- und Beke-Angeln. Wir versammeln uns rechtzeitig am Samstag, den 12. Mai, an der Fischerhütte. Beginn ist um 9 Uhr. Mit dem Ende, um 12 Uhr, werden die Angelerfolge begutachtet. Bis zum Teich- und Beke-Angeln ist der Angelteich gesperrt.
     
    Bis auf Widerruf gilt für die Saison grundsätzlich: die Prokopfquote pro Gewässer pro Tag beträgt 3 Forellen. Darüber hinaus hat der Angler ab seinem jeweils letzten Tagesfang, eine Angelpause von 6 aufeinander folgenden Tagen einzuhalten. Gegebenenfalls hiervon abweichende Regeln werden erneut durch den Vorstand bekannt gegeben.

     
    Der Vorstand wünscht mit einem kräftigen Petri Heil allen Teilnehmern viel Erfolg!

    ***